Heimpremiere gelungen

16. November 2014

Der erste Heimspieltag der Oberliga-Mitte in Aschaffenburg war ein voller Erfolg für den Verein Team´99 Aschaffenburg.

Im ersten Spiel musste das Team´99 gegen die Lux Rollers 2 aus Luxemburg ran. Nach einem sehr schwierigen Start ging die erste Spielhälfte an die Aschaffenburger mit 12-10. Im dritten Viertel erhöhte Wojciech Sak (Spielertrainer) mit einem 9-0 Lauf den Vorsprung. Die Luxemburger kamen dann jedoch im letzten Viertel noch ran und erkämpften sich durch eine starke Mannschaftsleistung kurz vor Schluss sogar noch die Führung. Die letzten Punkte holten aber dann die Aschaffenburger und so wurde der erste Heimsieg mit 32-29 gefeiert.

Das zweite Spiel (Lux Rollers 2 – Lahn/Dill 3) startete überraschend. Durch eine sehr hohe Trefferquote überrollten die Luxemburger die favorisierten Lahn/Diller mit einem 14-4 Lauf. Nun war Lahn/Dill gezwungen auf Feldpresse umzustellen. Durch diese taktische Umstellung schafften Sie souverän die 26-15 Halbzeitführung. Luxemburg schaffte es nicht mehr an die tolle Trefferquote wieder ranzukommen. Das Spiel ging verdient an Lahn/Dill mit 42-28.

Jetzt durften auch die Aschaffenburger gegen die umgeschlagenen Lahn/Diller ran. Das Ziel war es den Gegner nicht über die ganze Spielzeit den Raum zu geben um zu punkten. Leider startete Lahn/Dill direkt mit einer starken Feldpresse. Die Aschaffenburger haben es nur selten über die Mittellinie geschafft. Hier wurde der Unterschied beider Mannschaften sichtbar. Lahn/Dill konnte auf seinen kompletten Kader (12 Spieler) zurückgreifen. Das Team´99 startete mit nur 6 Feldspielern. Nach einem 12-0 Lauf der Lahn/Diller stellten Sie dann die Feldpresse ein. Jetzt durften auch die Ersatzspieler der Lahn/Diller aufs Parkett und konnten somit Spielpraxis erlangen. Nach einem offenen Schlagabtausch im 3./4. Viertel gewann Lahn/Dill das Spiel eindeutig mit 50-28.

Kommentar vom Trainer Wojciech Sak: „Wir haben unser Ziel erreicht. Wir konnten 1 Spiel gewinnen. Gegen Lahn/Dill haben wir gemerkt dass es wohl noch mehr Zeit braucht um auf deren Niveau zu spielen. Ich freue mich über einen tollen Einsatz meiner Spieler und vor allem über zahlreiche Helfer die geholfen haben den Heimspieltag erfolgreich durchzuführen. Einen besonderen Dank an die Küche und den Tisch. Ebenso war es erfreulich gewesen viele Zuschauer/Fans in der Halle zu sehen.“

Für Aschaffenburg punkteten: Wojciech Sak (19+11), Andreas Büdel (4+10), Gerald Berger (5+5), Peter Tomolik (2+2) und Thomas Steigerwald (2+0)

Bilder


Schreibe einen Kommentar

Premium Partner

Unsere Sponsoren