0:4 Punkte zum Saisonabschluss

24. März 2016

Tja, 4:0 wäre eindeutig besser.

Leider mussten sich unsere 99ers zum Saisonende Bad Kreuznach und Luxemburg 2 geschlagen geben.

Das erste Spiel am frühen Sonntagmorgen gegen Bad Kreuznach war wohl das spannendste Spiel der Saison. Es musste die Verlängerung entscheiden. Das Spiel sehr hart, betont durch viele Fouls auf beiden Seiten. Keiner wollte nachgeben. Unser Team musste bis zum Ende des 4. Viertels einen ständigen 2-6 Pkt.-Rückstand hinterher laufen. Jedoch 2 erfolgreiche 3-Pkt.-Würfe von Andreas Büdel und Wojciech Sak brachten dann die Wende. Nur noch einen Punkt Rückstand. 0,4 Sec. vor Schluss, Foul an Gerald Berger. Beim ersten Freiwurf zeigte Gerald nerven. An den Ring aber leider daneben. Es ging jetzt um alles. Doch ganz sicher verwandelt er den Zweiten und der – zu dem Zeitpunkt verdiente – Ausgleich war da. Bad Kreuznach konnte nur noch einen misslungenen Wurf in 0,4 Sec. erspielen. 5 Min. Verlängerung.

So aufregend die Aufholjagd war, so schlecht viel leider die Verlängerung für das Team’99 aus. Es fehlte an Kondition und Konzentration um den Sack zuzumachen. Bad Kreuznach schaffte es einfache Körbe zu erzielen. Am Ende gewann Bad Kreuznach knapp mit 63 zu 59.

Im zweiten und letzten Spiel für diese Saison ließ dann der Trainer Spieler aufs Parkett auffahren die diese Saison bzw.in der Rückründe nicht so viel Spielpraxis bekamen. Dieses Spiel war für die Schiedsrichter ein schönes Spiel. Nur 5 Fouls im ganzen Spiel. Das war für jeden SR ein Traum. Leider konnte sich Luxemburg 2 von Anfang an leicht absetzen und Sie gaben Ihre Führung bis zum Schluss nicht mehr her. Luxemburg 2 gewinnt dieses Spiel mit 44 zu 29.

Was für uns als Team die letzten Spiele waren, so wurden es für Kevin Brock – unser Neuzugang aus Köln – die ersten Spielminuten seiner jungen Rollstuhlbasketballkarriere. Ein 18-jähriger Fußgänger mit viel Talent. Vorm Spiel noch leicht nervös, änderte sich dies auf dem Spielfeld mit dem ersten Korberfolg. Dafür dass er erst seit ca. 1,5 Monaten bei uns bzw. mit uns trainiert hat er eine gute Leistung gebracht. Wir freuen uns für Ihn und bedanken uns für 11 Pkt. die er der Mannschaft bescherte.

Ein paar Worte noch vom Trainer Wojciech Sak zum Saisonabschluss: „Ich möchte mich bei meinem Team bedanken. Es war eine schwere Saison. Vorrunde gegen RL-Mannschaften. Viele Kranke und Verletzte. Aber gerade das hat uns als Mannschaft stark gemacht. Leider konnten wir dieses Jahr uns auf dem Spielfeld nicht so verbessern wie ich mir das gewünscht habe. Aber wir sind als Mannschaft gewachsen und sind dadurch stärker geworden. Ich freue mich schon auf das nächste Jahr. Wir haben für nächste Saison ein paar neue Spieler gewinnen können die unser Training aufwerten, so können wir auf einen höheren Level trainieren. Und jetzt freuen wir uns auf die Off-Season.“

 

Premium Partner

Unsere Sponsoren